Pressemitteilung

Die Gesellschafter der Spindel- und Lagerungstechnik Fraureuth GmbH haben im Hinblick auf die auch zukünftig kontinuierliche Entwicklung des Unternehmens eine Nachfolgeregelung getroffen.
Die dazu erforderlichen Informationen entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Pressemitteilung.

Pressemitteilung

Avedon Capital Partners erwirbt zusammen mit Gründern die Spindel- und
Lagerungstechnik Fraureuth GmbH, einen deutschen Hersteller von Spindeln und Wälzlagern

Fraureuth/Düsseldorf/Amsterdam, 18. Januar 2019 - Avedon Capital Partners („Avedon“) erwirbt zusammen mit den Gründern die Spindel- und Lagerungstechnik Fraureuth GmbH ("SLF" oder "Unternehmen"), einen Hersteller von Spezialspindeln und Wälzlagern mit Sitz in Fraureuth, Deutschland. Die Transaktion wurde am 18. Januar 2019 erfolgreich vollzogen. Die Parteien beschlossen keine Details zum Kaufpreis oder zu weiteren Aspekten der Transaktion zu veröffentlichen.

Im Rahmen der Nachfolgelösung tritt Avedon als neuer Gesellschafter ein, während die vier Gründer von SLF weiterhin Minderheitsanteile an dem Unternehmen halten. Die drei Gründer, welche noch in Führungspositionen im Unternehmen aktiv sind, werden zukünftig ihre operativen Rollen und Verantwortungen im Rahmen der Nachfolgelösung sukzessiv reduzieren. Gemeinsam werden Avedon und die Gründer den Wachstumsplan der SLF unterstützen und die gemeinsame langjährige Expertise der Gründer sowie die Erfahrung Avedons als Wachstumsinvestor im Markt für Präzisionskugellager einbringen.

Als „Hidden Champion“ im Technologiemarkt für Spindeln und Wälzlager entwickelt SLF kundenspezifische Lösungen und beliefert namhafte Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen wie u.a. dem Maschinenbau, der Lebensmittelindustrie sowie Motoren- und Pumpenherstellern. Der Produktionsstandort in Fraureuth, Sachsen, blickt auf eine traditionsreiche Historie von mehr als 60 Jahren im Bereich der Spindel- und Wälzlagerherstellung zurück. SLF wurde im Jahr 1993 im Zuge der Insolvenz des Vorgängerunternehmens DKFL GmbH gegründet und zählt heute zu den führenden deutschen Herstellern von Spezialspindeln und -wälzlagern. Die Erfolgsgeschichte von SLF ist beeindruckend: Unter der Führung der vier Gründer entwickelte sich die SLF von einem Kleinbetrieb mit 29 Mitarbeitern im Jahr 1993 zu einem stark positionierten, führenden Hersteller von Spindeln und Wälzlagern mit heute 347 Mitarbeitern und einem Umsatz von circa 49 Mio. €.

Die Gründer und Avedon planen SLF gemeinsam bei der Erreichung der strategischen Wachstumsziele zu unterstützen, Investitionen in das operative Geschäft zu tätigen sowie neue Marktsegmente zu erschließen. Die Marktposition von SLF soll insbesondere durch einen Fokus auf attraktive Endmärkte, weiteres Wachstum bei direkten OEM-Kunden sowie internationales Wachstum nachhaltig gestärkt werden.

Dr. Frank Schlegel, Gründer und Geschäftsführer der SLF, äußert sich zur Transaktion: „Als wir den Nachfolgeprozess zusammen mit Oaklins Angermann und KMS Zwickau im Frühjahr 2018 angestoßen haben, war uns von Anfang wichtig, dass wir einen neuen Mehrheitsgesellschafter finden, der sich in unserer Branche auskennt und der sicherstellt, dass unsere Mitarbeiter am Standort langfristig eine Zukunft haben. Denn wir Gründungsgesellschafter sind stolz darauf, was wir in den letzten 25 Jahren gemeinsam mit unseren teilweise langjährigen Mitarbeitern aufgebaut haben. Mit Avedon haben wir einen idealen Partner gefunden, mit dem der sanfte Übergang erfolgen wird und der SLF durch eine gezielte Internationalisierungsstrategie in eine höhere Liga vorstoßen lässt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Avedon."

Hannes Hinteregger, Partner bei Avedon, fügt hinzu: „SLF blickt als echter „Hidden Champion“ des deutschen Mittelstands auf eine beeindruckende Erfolgsgeschichte zurück und wir sind stolz den zukünftigen Wachstumspfad der SLF gemeinsam mit den Gründern begleiten zu dürfen. Dabei werden wir unsere Erfahrung mit Nischenunternehmen im Bereich Industrie und Technik sowie insbesondere im Bereich der Präzisionskugellagerbranche nutzen, um die Internationalisierung sowie weitere Spezialisierung der SLF in den kommenden Jahren weiter auszubauen.“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen